Gartentipp Mai

Wässern:

Vergessen sie nicht, Pflanzen durchdringend zu wässern!

Die Devise vom Gärtner beim Bewässern ist, keine täglichen Wassergaben, sondern ausgiebig und nur von Zeit zu Zeit.

 

Was ist der häufigste Fehler beim Gießen?

Der häufigste Fehler ist, dass zwar oft, aber zu wenig gegossen wird. Das kann für die Pflanzen sogar schlimmer sein als sie gar nicht zu wässern. So gewöhnen sie sich an kleine, regelmäßige Dosen und bilden nur flache Wurzeln aus. Werden sie mal nicht, wie gewohnt gegossen, reagieren sie unmittelbar auf das fehlende Wasser. Daher ist es besser lieber seltener, aber dafür intensiver zu wässern.

 

Wichtig ist es auch bei Neubepflanzungen vom Vorjahr.

Diese Pflanzen sind noch nicht vollständig eingewurzelt, besonders solche die als Topfpflanze geliefert und eingepflanzt wurden, können leicht austrocknen.

Wie jedes Jahr möchten wir sie auch besonders auf die immergrünen Pflanzen aufmerksam machen, diese überstehen lange Trockenphasen sehr schlecht.

 

Rasenpflege:

Falls vertikutiert wurde, ist es wichtig Rasensamen und eine Düngung auszubringen. Natürlich muss danach unbedingt bewässert werden.

Ein gut gedüngter und hoch  (4-5 cm) gemähter Rasen übersteht auch Trockenheit besser.

 

Buchsbaumzünsler:

Kontrollieren sie Ihren Buchs auf den Zünsler.

Für neuen Befall kann man Buchsbaum Zünslerfallen aufstellen, diese vermindern einen Neubefall da die nächste Generation verhindert wird.